Sonntag, 25. Januar 2009

Matanza

¡Hola Tíos!


heute werde ich euch ueber meine bereits angekuendigte spezielle wochenendaktivitaet berichten. sonst faulenze ich naemlich samstag und sonntag eigentlich nur und schlafe fuer die restlichen schultage vor ( Studium um 22.00 Uhr grenzt echt an Menschenrechtsverletzung!).


doch fuer gestern hat mich eine meiner klassenkameradinnen zu einer "matanza" zu sich nach hause eingeladen. falls ihr jetzt verstaendnislos den kopf schuettelt und euch fragt: "was zum teufel ist eine matanza? gehoert das zur allgemeinbildung?", kann ich euch beruhigen,mir gings genauso,mir wurde nur gesagt,dass es ein guter weg sei, spanische kultur haunah kennen zu lernen und dass dazu junge koeche aus aller welt kommen um da zuzugucken.


Ich war natuerlich sofort sehr interessiert und dachte,dass ist dann sowas wie so ne art weinverkostung mit leckerem essen, und hab mich schonmal etwas in schale geschmissen... ohje,ich lag leicht daneben kann ich nur sagen! Zur erstinformation hab ich hier mal einen auszug aus dem wikipediartikel, leider nur auf spanisch,aber die bilder sagen auch einiges!

















"La matanza del cerdo se trata de una operación de sacrificio de uno o varios cerdos con el motivo de elaborar embutidos para una familia. La matanza es una costumbre generalizada en tiempos antiguos y que se ejecuta de forma tradicional en los diferentes pueblos de mundo que se realiza una vez al año en los meses más fríos del invierno con el objeto único de poder proveer a una familia de los componentes cárnicos necesarios para llegar a alimentarse hasta llegar los meses otoñales."


( Artikel und bilder von http://www.wikipedia.org/)

Ja,die Matanza ist eine art schlachtfest,mit dem unterschied zur deutschen variante,dass man live dabei ist wie das schwein getoetet,ausegnommen und verarbeitet wird. wer dann noch appetit hat,darf die produkte der letztjaehrigen matanza ( die sind naemlich ein jahr gereift) probieren.

Mir hat es ein paar mal echt den magen umgedreht,vor allem bei der schlachtung,ich konnte echt nicht hinsehen! Als vegetarier oder tierschuetzer darfst du da echt nicht hingehen! ich habe heute noch weiche knie und albtraeume!
allerdings werde ich es nicht bereuen daran teilgenommen zu haben,weil es echt ein ganz besonderes stueck leibhaftiger spanischer kultur ist,das man unbedingt kennen lernen sollte,wenn man nicht wie oben erwaehnt vegetarier oder tierschuetzer ist.

der zweite grund,dass es sehr interssant war, leute aus allen moeglichen leandern der welt kennen zu lernen. Auch deutsche waren dabei! teilweise musste ich spanisch,englisch aund deutsch in einem gespraech reden und das war echt eine ganz neue herausforderung!

Sie waren sehr nett und ich musste 100 mal erzaehlen wieso ich eigentlich in spanien bin und was ich da so mache. auch die familie des maedchens,das mich eingeladen hatte,war echt cool. eine matanza ist da fuer die fast sowas wie ein familienfest. alle amuesieren sich,es gibt alkohol in rauen mengen fuer alle und alle sind super drauf! ich durfte auch mithelfen, das fett und die haut ( aus diesen sachen werden z.b. suessigkeiten hergestellt) des schweins zu schneiden. ja,es war echt widerlich,aber auch irgendwie wieder lustig ( an alle vegetarier und schweineliebhaber, kommt von eurer palme runter,jeden tag werden 1000 tiere in aller welt geschlachtet,nur dass eben niemand zuguckt!)

die familie von jara ( so heisst die freundin,die mich eingeladen hatte) besitzt ein wahsnsinnig riesiges landgut. es ist schon mehrere hundert jahre alt und wurde restauriert. heute ist es eine schoene villa mit allem komfort und kleiderschraenken so gross wie mein zimmer in deutschland! auch die lage ist einzigartig, das landgut liegt in einer gegend suedlich von badajoz,wo alles gruen ist und es sogar leichte huegel gibt, etwa vergleichbar mit dem kaiserstuhl.

der rest der extremadura wie der name schon sagt ( extrema- aeusserst, dura- hart) sehr trocken und topfeben.die landschaften werden hauptsaechlich beherrscht von den weiten ebenen mit trockener roter erde, die fuer diese region typisch ist . ( daher auch der name villafranca de los barros, das steht fuer diese erde)

ansonsten bleibt mir nichts mehr zu sagen, naechste woche wieder mehr!

danke fuer eure zahlreichen kommentare, ich freu mich immer, was aus der heimat zu hoeren!

Ich hab euch lieb, machts gut!






Kommentare:

  1. Na dann guten Appettit, nee isch doch geil sowas mitzuerleben..hasch Fotos gemacht;)???? Mussch dann mal deinen Kindern zeigen;) Ich will in China auch mal Hund essen;) Nee scherz..Ma schaun...Net z viel frage sondern mache!!! Hdggdl
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Heyhey Lisa.
    Ojee ne Matanza hört sich ja nach nem riießen Spass an =)
    Aber es ist doch eingentlich voll cool mal sowas mitzuerleben oder? Wenns vllt auch n bissle eklig und grausam ist...
    So hast du wenigstens nicht nur des "Schulspanien" erlebt sondern des reale Spanien =)
    Jetzt erzähl ich dir mal wieder, was bei uns in der Klasse so läuft:
    Also die größte Flut an Arbeiten ist vorbei, nur nächste Woche schreiben wir noch Spanisch. Gestern hat mich Herr Schmidle angeknurrt xD xD
    Irgendwie hängen grad viele bzw. alle n bissle durch weil alle extrem müde sind und irgend so ne scheiß Krankheit rumgeht.
    In Englisch haben wir jetzt dieses Buch angefangen zu lesen und ich find schon die ersten beiden Kapitel total komisch =)
    Mathe ist mal wieder das totale Chaos und Frau W. fängt jede gefühlte halbe Stunde n neues Thema an... ;)
    Heut hat sie auch wieder so nen super Spruch an die Tafel geschrieben:
    "verlieb dich in deinen Mathestoff und dein Leben wird schön"
    Ehhhm ja okaaay??! =)
    Da gibts auch n super Pic in unserm Forum dazu, kannste ja mal anschaun, wenn du Zeit hast.

    So jetzt will ich aber deine wertvolle Freizeit nicht länger vergeuden;)
    Ich wünsch dir noch ganz viel Spass und muss immer (neidisch) an dich denken, wenn ich ne Orange ess =)
    Grüüüüße, Carina

    AntwortenLöschen